Anton-Happach-Str.10  • 86932 Lengenfeld  •  Tel  08196 - 93 46 48  •  Fax  08196 - 93 46 49  •  soltendiek (at) soltendiek-architektur.de

Grundstücks-, Haus- und Schlafplatzuntersuchung

Die Kosten für eine Grundstücks-, Haus- und Schlafplatzuntersuchung werden nach Aufwand berechnet:

Preis je Beratungsstunde   €  70,00  zuzüglich der gesetzt.  Mehrwertsteuer
einschließlich einmaliger Nachkontrolle sowie einer Anfahrt bis 50 km.

Niederfrequente elektrische und magnetische Wechselfelder (Hausstromnetz, Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdosen, Halogen-Beleuchtung)
Hochfrequente elektromagnetische Wellen (Mobilfunk, schnurlose DECT-Telefone, Wlan, Powerline, Mikrowelle)
Elektrische Gleichfelder = elektrostatische Aufladung (Kunststoffe, Kunstfasern)
Magnetische Gleichfelder  (Metallteile um/am Bett)

Elektrosmog-Messung mit Niederfrequenz- und Hochfrequenz-Meßgeräten

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Plätze für sich nutzen können !

Wasseradern
Erdstrahlen (Gesteinsbrüche, Verwerfungen)
Gitternetze (Globalgitter, Gitter der Lebenskraft)
aufladende und abladende Plätze
Meditations- und Kreativplätze
Kraftplatz- / Störzonen-Untersuchung mit der Grifflängen - Rute
Eine umfassende Untersuchung beinhaltet die Elektrosmogmessung mit technischen Meßgeräten und das Muten von Erdstrahlen mit dem radiaesthetischen Werkzeug, der Rute. Denn oft sind es technische Störer, die das natürliche Strahlungsfeld durch Anregung oder Verstärkung beeinflussen.

Meine Empfehlungen zur Beseitigung bzw. Minimierung von Belastungen gebe ich direkt vor Ort während der Untersuchung.
So bitte nicht !
"Kabelsalat" als Ursache für Elektrosmog - www.soltendiek-architektur.de
Grundstücksuntersuchung mit der Grifflängen-Rute - www.soltendiek-architektur.de
Bedenken Sie, Hochfrequenzstrahlung ist nicht überall - auch z. B. in der Nähe eines Sendemasten tritt sie nicht in einem gleichmäßigen Radius auf - und belastende Stromkreise lassen sich abschalten.

Bevor man sich zu große Sorgen über die Belastung mit Elektrosmog macht, hilft eine differenzierte Messung belastete und unbelastete Örtlichkeiten sorgfältig zu unterscheiden.

Sollte für die belasteten Bereiche eine Überschreitung der Grenzwerte nach dem „Baubiologischen Standard der Meßtechnik SBM-2008“ festgestellt werden, erstelle ich Ihnen eine auf Ihre spezifische örtliche Situation abgestimmte Auswahl von Sanierungsmaßnahmen.
Clarissa
Soltendiek
Dipl.-Ing. Architektin